-Geschichte-

Wir sind eine freie Gruppe von Darstellern, die versucht eine möglichst authentische Darstellung der Lebensweise in der Zeit von 700 - 1100 hier im Norden darzustellen. Wir zeigen Lagerleben, Handwerk, Handel und Schaukämpfe, so authentisch wie möglich. Wir versuchen den Besuchern, der Veranstaltung oder des Lagers lebendige Geschichte zum Anfassen zu vermitteln und ihre Fragen soweit wie möglich zu beantworten.

Wir leben hier links und rechts der Alten Schwentine auf geschichtsträchtigen Boden. Aus diesem Grund haben wir unserer Gruppe den Namen Castrum-Plune gegeben. Der Name Castrum-Plune bedeutet Burg Plön.

In Bornhöved und Plön fanden mehrere Schlachten und Eroberungen durch die Slawen, Holsteiner, Sachsen und Dänen statt. Aus diesem Grund besteht die Gruppe aus gemischten Darstellern wie: Slawen, Wikingern, Normannen und Germanen. Wir sind kein Verein, Club oder Sippe, wir haben keinen Jarl, sind keinem Herrn oder König hörig. Wir haben nur einen "Starosten" (slaw. Sprecher, Dorfvorsteher).

Bei uns in der Gruppe haben alle die gleichen Rechte aber auch ein paar Pflichten. Es gibt keinen Gruppenzwang, jeder kann nach Belieben und Zeit auf Lager oder Event gehen. Nur bei Schaukampf muß das einheitliche Wappen auf dem Schild getragen werden. Dieses hat versicherungstechnische Gründe.

Wir bemühen uns, überlieferte Sitten, Gebräuche und Handwerk der Zeit nachzuerleben und an Besucher und Gäste weiterzugeben.

Wer dieses Thema ernst nimmt, kann bei uns in die Gruppe eintreten. Es ist jeder willkommen, der sich mit dem Thema befaßt und diese Zeit von 700 - 1100 n.Chr. darstellen will. Die Probezeit beträgt dabei ein halbes Jahr.

Wir sind bemüht freundschaftliche Kontakte zu anderen Gruppen und Darstellern der Szene zu pflegen. Bei uns gibt es kein Konkurrenzdenken, sondern nur ein friedliches und faires Miteinander zwischen Veranstaltern, Händlern und Darstellern.

Wir sind bemüht, die Darstellung, die Gewandung und die Ausrüstung im Rahmen unserer Möglichkeiten so authentisch wie möglich darzustellen. Bei der Herstellung und Anschaffung der Kleidung und Ausrüstung richten wir uns nach historisch belegten Funden aus Museen z.B. Plön, Haithabu, Oldenburg, Oseberg, Wollin, Gotland.

Disskusion über 100% oder winzige Details der Ausrüstung möchten wir bei uns im Lager nicht hören. Da wir Händler, Handwerker und Söldner sind, sollte jeder Darsteller seine Gewandung und Ausrüstung so gestalten wie er meint, daß es so oder so ähnlich vor 1000 Jahren ausgesehen haben könnte.

Wir, die Darsteller der Gruppe Castrum-Plune, die das Reenactment ernsthaft betreiben, verkleiden uns nicht. Wir ziehen unsere Kleidung an und sind einfach wir...

Wichtig für uns ist der Spaß an der Sache!

Bei uns können und dürfen auch Frauen Waffen tragen. Das ist historisch belegbar. Wenn die Männer auf Wiking oder auf Handelsreisen waren, haben die Frauen bei den Wikingern und den Slawen ihre Dörfer verteidgen müssen...

 

Wir sind bemüht bei allen Veranstaltungen und Auftritten die Umweltgesetze, das Waffengesetz und die Vorschriften die für uns Ausschlaggebend sind zu beachten!

 

Wir sind politisch und religiös völlig neutral.